Bewerbungstipps

Bei der Mitarbeiterrekrutierung ist die Recherche in Online-Jobbörsen für viele Personalentscheider von hohem Stellenwert. Viele Unternehmen suchen gezielt nach ausdrucksstarken Profilen, auf denen sich Bewerber proaktiv vorstellen. Für Sie bedeutet das, dass Sie einfach und schnell in den Fokus eines potenziellen neuen Arbeitgebers gelangen. Im Folgenden präsentieren wir Ihnen einige wertvolle Tipps, wie Sie mit Ihrem Bewerberprofil die bestmögliche Resonanz erhalten.

Was Sie tun können, damit Ihre Stellensuche im Internet nicht ungehört verhallt

  • Ihre Vorstellung sollte nicht zu allgemein formuliert sein. Lassen Sie unbedingt eine eigene Note mit einfließen, denn schließlich möchte man Sie kennen lernen.
  • Listen Sie nur die wirklich wichtigen Fakten über Sie und Ihre Fähigkeiten auf, in kurzer, prägnanter Form. Leere Worthülsen und allzu ausschweifende Erläuterungen stehlen Ihnen lediglich Platz.
  • Stellen Sie das, was Sie zu bieten haben und was Ihre Persönlichkeit wirklich ausmacht in den Vordergrund. Natürlich haben auch Sie Ansprüche an Ihren Job. Diese allzu sehr hervorzuheben bewirkt jedoch schnell einen negativen Eindruck.
  • Formulieren Sie Ihren Text so, „wie Ihnen der Schnabel gewachsen ist“, also gemäß Ihrem normalem Sprachgebrauch. Textliche Höhenflüge drohen sich andernfalls spätestens bei einem persönlichen Gespräch ins Gegenteil zu verkehren.

Der wichtigste Faktor

Sie müssen Interesse wecken. Nur wenn der suchende Unternehmer Ihre Vorstellung als vielversprechend einstuft und in Ihnen den für seine Kriterien optimal passenden Kandidaten erkennt, wird er Sie kontaktieren. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Freitext-Felds für eine persönliche und ausdrucksstarke Darstellung Ihrer Qualitäten, in ansprechendem Layout und einer übersichtlichen Gliederung. Durch den gezielten Einsatz kreativer, natürlich trotzdem auch verständlicher Formulierungen können Sie direkt überzeugen.

Was Sie bei einer Online-Bewerbung beachten sollten

  • Bewerben Sie sich nur auf konkrete Stellenausschreibungen. Initiativbewerbungen in Mailform verschwinden leider schnell im elektronischen Papierkorb.
  • Schicken Sie Ihre Bewerbung nicht an allgemeine info@-Adressen, sondern lieber direkt an den Personalverantwortlichen.
  • Verwenden Sie selbst eine personalisierte, sachlich neutrale E-Mail-Adresse.
  • Nehmen Sie in der Betreffzeile Bezug zur jeweiligen Referenznummer/-bezeichnung (falls angegeben) oder zur ausgeschriebenen Positionsbezeichnung.
  • Der Inhalt/Body Ihrer E-Mail fungiert als Anschreiben, welches Sie deshalb nicht als Dokument mit anhängen müssen. Sie sollten daher jedoch auf die Formulierung achten, denn der Inhalt Ihrer Mail wird als Ansprache ge- und bewertet!
  • Das Anfügen von Lebenslauf, Foto und Zeugnissen sollten Sie davon abhängig machen, ob das Unternehmen Dateianhänge bei einer Onlinebewerbung annimmt. Verwenden Sie ausschließlich Standardformate, die Dateien dürfen nicht zu groß sein (Maximalgröße der E-Mail ideal unter 5 MB, für gescannte Fotos oder Zeugnisse gilt: minimale Dateigröße bei maximaler Bildqualität).
    Zusatztipp: Ihre Anhänge müssen nicht im Text der Mail erwähnt werden, sie werden vom Personalverantwortlichen garantiert nicht übersehen.
  • Verfassen Sie Ihre E-Mail ohne HTML-Formatierungen oder elektronisches Briefpapier, da nicht alle E-Mail-Programme grafische Elemente verarbeiten können.
  • Schicken Sie vor der eigentlichen Bewerbung einen Testlauf an eine vertrauenswürdige Person, um auszuprobieren, ob alle Inhalte der E-Mail korrekt wiedergegeben werden.