Newsarchiv

21.03.2017 - Immer mehr Schlafstörungen
Der DAK-Gesundheitsreport zeigt: Die große Mehrheit der Arbeitnehmer schläft schlecht. Jeder Zehnte leidet sogar unter schweren Schlafstörungen.

gesamten Beitrag lesen ›


14.03.2017 - Neue Darmkrebs-Früherkennung: BDU e.V. sieht Fokussierung auf quantitative Stuhltests kritisch
Berlin, 13.03.2017. Quantitative immunologische Stuhltests (iFOBT) zur Früherkennung von Darmkrebs sind ab 1. April 2017 für Versicherte ab 50 Jahren Kassenleistung: Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben sich aktuell im Bewertungsausschuss über Vergütung und Procedere der neuen Leistung geeinigt und damit einen Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom Oktober 2016 umgesetzt.

gesamten Beitrag lesen ›


10.02.2017 - Multitasking: 10 Tipps für den Arbeitsalltag
Das Telefon klingelt, das E-Mail-Postfach quillt über und gleichzeitig bittet ein Kollege dringend um Rat: Im Berufsalltag versuchen wir ständig, mehrere Dinge parallel zu erledigen. Kann das überhaupt funktionieren? Und wie geht man mit Arbeitsunterbrechungen am besten um? Tipps dazu gibt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in ihrem neuen Flyer "Bitte nicht stören! Tipps zum Umgang mit Arbeitsunterbrechungen und Multitasking".

gesamten Beitrag lesen ›


24.01.2017 - Säureblocker: Ohne Diagnose nicht langfristig nehmen
Magensäureblocker gehören zu den hierzulande am häufigsten eingenommenen Medikamenten. Nach Angaben des aktuellen Arzneimittelverordnungs-Reports hat sich ihre Verordnung in den zurückliegenden zehn Jahren mehr als verdreifacht. Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) warnt jedoch davor, dass diese Medikamente häufig auch bei Beschwerden wie dem Reizmagen-Syndrom eingesetzt werden, für die sie nicht geeignet sind.

gesamten Beitrag lesen ›


05.01.2017 - Hörverlust durch Eisenmangel?
Nicht nur das Alter oder Lärm können dem Gehör zu schaffen machen. US-amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass auch Blutarmut aufgrund von Eisenmangel für Hörschwierigkeiten verantwortlich sein kann.

gesamten Beitrag lesen ›